(2005) "La ansiedad de Veronika Voss" de Rainer Werner Fassbinder


Robert Krohn, periodista deportivo, conoce durante una noche lluviosa a Verónica Voss, una antigua estrella de cine de la que ahora nadie se acuerda. Poco a poco, Robert va descubriendo las circunstancias que rodean la vida de la actriz, que vive totalmente dependiente de su enfermera y de las dosis de morfina que ésta le suministra. La historia de la angustia de la mujer se convierte entonces en una pesquisa casi policial, que muestra el lado más turbio de la época del supuesto milagro económico alemán.

La ansiedad de Veronika Voss está vagamente inspirada en la vida de Sybille Schmitz, estrella de la UFA durante el Tercer Reich que tras el 45 quedó sumida en el olvido y murió de sobredosis a los 46 años.


El joven director alemán Fassbinder.


Rosel Zech, o Veronika Voss....


Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA